Nakajima Ki84 "Frank" (Hasegawa) 1:48




Die Ki-84 gelangte gegen Ende des 2. Weltkrieges zum Einsatz und zeigte sich schnell den amerikanischen P-51 und P-47 überlegen. Sie war wendiger und hatte außergewöhnliche Steigleistungen.

Obwohl sie erst ein Jahr vor Kriegsende in den Truppendienst kamen, wurden die Hayate (Codename ‚Frank‘) in großen Stückzahlen gefertigt und waren trotz Triebwerksschwierigkeiten einer der gefürchtesten Gegner der Alliierten im Fernen Osten. Einige Male kam die einsitzige Maschine als Sturzkampfbomber zum Einsatz, wobei sie unter dem Tragflügel bis zu 250 kg Bomben aufnehmen konnte, aber einen wirklichen Namen machte sich die Hayate als Jagdflugzeug. Der Prototyp flog im März 1943; im August, fünfzehn Monate nach Konstruktionsbeginn, kam die Ki 84-1a in die Serienfertigung.
Ein Klick auf das Bild läd eine größere Version !




Der Bausatz ist eine "Skleton Version" die sich durch Klarsichtteile (Rumpf, Tragflächen, usw.), sowie Ätzteile für den Innenausbau auszeichnet. Die Passgenauigkeit ist über jeden Zweifel erhaben. Das Modell fällt praktisch von alleine zusammen.
Ich habe im Gegensatz zur Bauanleitung aber nur den vorderen Rumpf und die linke Cockpitseite durchsichtig gelassen. Ein Highlight ist der Motor, der aus Metallteilen besteht.